Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Das duale Studium bei der Sparkasse Dieburg

Das duale Studium bei der Sparkasse Dieburg

 

Die dualen Studentinnen Lena Peters und Sophie Seiferth berichten aus ihrer Praxisphase in der Abteilung Kommunikation und Vertrieb – Marketing. Die beiden sind zwei von momentan neun dualen Student*innen der Sparkasse Dieburg. Lena Peters ist bereits im dritten Jahr ihres dualen Studiums, während Sophie Seiferth letztes Jahr mit dem dualen Studium begonnen hat.

Was waren eure Tätigkeiten in der Abteilung Marketing?

Lena Peters: „Ich konnte während meiner Zeit im Marketing in einige Projekte reinschnuppern und wirkte bei der bei der Planung der Online-Veranstaltung „Märkte und Trends 2021“ mit Frau Dr. Traud mit. Hier erkannte ich, dass eine solche Veranstaltung im Vorfeld, währenddessen und im Nachgang viel Arbeit bedeutet.“

Sophie Seiferth: „Während meiner Praxisphase habe ich beispielsweise das Monitoring der Social-Media-Plattformen übernommen. Hierbei geht es darum, zu checken, wie viel Reichweite und Reaktion ein Post der Sparkasse hervorruft. Des Weiteren habe ich meine Kolleg*innen bei zahlreichen Kampagnen unterstützt. Auch das Verfassen von Blogposts für Dienstjubiläen von Mitarbeiter*innen habe ich während meiner Zeit in der Abteilung übernommen.“

Was hat euch im Marketing besonders gut gefallen?

Lena Peters: „Meine Zeit im Marketing verging rasend schnell. Ich hatte immer sehr abwechslungsreiche Aufgaben, die es mir erleichterten die Tätigkeiten im Marketing besser kennenzulernen. Ich hatte besonders viel Spaß daran, Beiträge für den Blog oder für Social-Media zu schreiben, da man hier seiner Kreativität freien Lauf lassen kann. Außerdem habe ich so weitere wertvolle Einblicke gewonnen“

Sophie Seiferth: „Ich kann ich ebenfalls nur von positiven Erfahrungen aus der Zeit im Marketing berichten. Das Marketing befasst sich mit vielen unterschiedlichen Themen, die einen vielfältigen und spannenden Arbeitsalltag bieten. Genau wie Lena, hat mir das Verfassen von Blogposts und Social-Media-Beiträgen viel Spaß gemacht. Die Kolleg*innen haben mir viele gute Einblicke in ihren Arbeitsbereich gegeben.“

Was könnt ihr aus euren 2 Monaten in der Abteilung mitnehmen?

Lena Peters: „Wussten Sie, dass das „Sparkassen-Rot“ ein ganz besonderes Rot ist oder dass eine Markensprache Teil eines Unternehmens ist? Nach meinen Recherchen bin ich jetzt bestens informiert und konnte meine Kolleg*innen über Neuerungen informieren. Das ist selbstverständlich aber nicht alles: Ich habe während meiner Praxisphase festgestellt, dass es sich im Marketing um eine sehr aufregende Abteilung mit vielfältigen Aufgaben handelt, in der es definitiv nicht langweilig wird. “

Sophie Seiferth: „Ich kann viele wertvolle Eindrücke aus dem Marketing mitnehmen! Ich würde mal behaupten, dass jeder immer so eine bestimmte Vorstellung davon hat, welche Aufgaben im Marketing anfallen. Nach meinen 2 Monaten in der Abteilung kann ich berichten, dass es sich um viel mehr handelt, als man vermeintlich denkt. Das Marketing hat viele verschiedene Aufgaben zu bewältigen, die den Arbeitsalltag der Kolleg*innen spannend machen.“

Wie kann man sich das Studienmodell der Sparkasse Dieburg vorstellen?

Lena Peters: „Das Studium dauert drei Jahre und ist in Praxis- und Theoriephasen aufgeteilt, welche im zweimonatigen Wechsel stattfinden. In den Praxisphasen sind die Student*innen in der Sparkasse Dieburg tätig und die Theoriephasen finden an der Berufsakademie Rhein-Main statt. In Pandemie-Zeiten wechselten wir auf ein Online-Modell, welches es uns ermöglichte, unsere Vorlesungen ohne Ansteckungsrisiko zu besuchen.“

Wie ist das Studium an der Berufsakademie?

Sophie Seiferth: „Wie bereits erwähnt, finden die Theoriephasen in der Berufsakademie Rhein Main in Rödermark/Urberach statt. Das Gelände der Berufsakademie bietet den Student*innen viel Platz und ist mit ihrer modernen Ausstattung und zahlreichen Parkmöglichkeiten sehr attraktiv.                              

Die Studierenden können beispielsweise in der Mittagspause die Küchen der Berufsakademie nutzen, um ihr Mittagessen zubereiten oder die Pausen am Tischkicker oder Billardtisch verbringen. Des Weiteren ist die große Terrasse im Sommer sehr einladend. Hier kann man seine Mittagspause verbringen oder Dozent*innen entscheiden spontan, dass der Unterricht im Sommer im Freien stattfindet.

Die meisten Dozent*innen der Berufsakademie sind größtenteils noch in ihrem Beruf tätig und vermitteln die Inhalte somit verständlich und sehr praxisbezogen. Die einzelnen Vorlesungen finden vormittags, nachmittags oder abends im Blockunterricht statt. Die Student*innen haben in der Regel zwei Vorlesungen am Tag. Die Vor- und Nachbereitung der Vorlesungsinhalte sollte regelmäßig erfolgen. Dies dient als Vorbereitung für die Klausuren. Diese finden am Ende jeder Theoriephase zu den besuchten Modulen statt.“

Wie laufen die Praxisphasen des dualen Studiums ab?

Lena Peters: „Die Praxisphasen verbringen die Student*innen in verschiedenen Abteilungen der Sparkasse Dieburg. Hier achtet die Personalabteilung darauf, dass möglichst viele unterschiedliche Abteilungen besucht werden, sodass man einen guten Einblick erhält. Des Weiteren ist der Wechsel von Abteilungen wichtig, dass die im Studium behandelten Inhalte in der Praxis wiedererkannt und verknüpft werden können. Im 1. Studienjahr steht das klassische Bankgeschäft wie die Tätigkeit im Servicebereich und Kundengespräche in Filialen oder BeratungsCentern im Vordergrund. Im 2. Studienjahr hingegen erlangen die Student*innen einen Einblick in interne Abteilungen wie beispielsweise das Firmenkundencenter, das Marketing oder das Private Banking. Im 3. Studienjahr steht dann nochmal der Einsatz in einer Filiale oder einem BeratungsCenter an. Zusätzlich dürfen die Student*innen die Einsatzabteilung zum Ende des Studiums mitentscheiden. Denn hier richtet sich der Einsatz nach der Themenwahl der Bachelorthesis. Der über die drei Jahre gegebene Praxisbezug bietet den Studierenden einen großen Vorteil, da sie nicht nur die Theorie kennenlernen, sondern die erlernte Theorie direkt mit der Praxis verknüpfen können.“

Was sind eurer Meinung nach die Vorteile des dualen Studiums bei der Sparkasse Dieburg?

Sophie Seiferth: „Das duale Studium kombiniert den Vorteil von praxisnaher Arbeit mit theoretischem Wissen. So können die Student*innen die Theorie in den Praxisphasen anwenden und so gleichzeitig vertiefen.“

Lena Peters: „Außerdem finden die Vorlesungen an der Berufsakademie in Kleingruppen statt. Die Studierenden werden also in Klassen eingeteilt, die meist 20 bis 25 Personen enthalten. Dies ermöglicht ein sehr individuelles und einzigartiges Lernen. Zudem entsteht so ein produktives Miteinander. Im Gegensatz zu einem klassischen Studium wird das duale Studium bei der Sparkasse Dieburg zudem entsprechend vergütet.“

Fazit

Beide Studentinnen sind sehr glücklich, sich für das duale Studium bei der Sparkasse Dieburg entschieden zu haben. Sowohl die Sparkasse als auch die Berufsakademie Rhein-Main sind ihrer Meinung nach sehr engagiert, das Studium und die Ausbildung angenehm und interessant zu gestalten. Das Studium bietet spannende und vielfältige Inhalte. Die Sparkasse hält den Theorie-Praxis Bezug auf der anderen Seite immer sehr hoch. Das heißt Einsatzstellen der Studierenden werden so gewählt, dass die Praxis zur Theorie passt und möglichst viele Verbindungen geknüpft werden können. Die beiden betonen immer wieder, wie viel Spaß das duale Studium ihnen bereitet. Sowohl Lena Peters als auch Sophie Seiferth würden sich immer wieder für das duale Studium entscheiden und diesen Weg der Ausbildung jedem weiterempfehlen!

 

Weitere Informationen zu den Karrierewegen und vor allem zum dualen Studium im Hause der Sparkasse Dieburg finden Sie auf unserer Homepage unter https://www.sparkasse-dieburg.de/ausbildung.

 

Der Beitrag wurde verfasst von Lena Peters und Sophie Seiferth.

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.